Die Förderkette

Ansatz und Prinzip

Trotz hoher Investitionen in den Bildungssektor und der Vielzahl von öffentlichen und freien Einrichtungen und Bildungsträgern können familiär/herkunftsbedingte Benachteiligung von Kindern- und Jugendlich durch das Bildungssystem oft nicht kompensiert werden. Nationalität, der Wohnort oder die familiäre Situation sind noch immer ausschlaggebend für die Bildungs-, Berufs- und Teilhabechancen junger Menschen.

Diese Erkenntnis führte in der Stiftung Kick ins Leben zur Entwicklung des Konzepts „Förderkette“ , welches zum einen die durchgängige Begleitung und Förderung von Kindern- und Jugendlichen durch die lokalen Bildungsakteure mit aufeinander aufbauenden Programmen von der Vorschule bis zum gelungenen Übergang Schule-Beruf (oder weiterführende Schule) beschreibt ,  zum anderen den Prozess der Kooperation und des  Ineinandergreifens von Angeboten und Akteuren zu einer Kind zentrierten und wirkungsorientierten Bildungslandschaft. Die Stiftung Kick ins Leben initiiert, fördert und begleitet als unabhängige Backbone-Organisation die Entwicklung transsektoraler Zusammenarbeit von lokalen Akteuren in Münchner Bildungsquartieren. – GEMEINSAM WIRKEN!

So wollen wir als Förderkette Kick ins Leben das gemeinsame Ziel, viele benachteiligte Kinder und Jugendliche in München auf ihrem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft zu unterstützen und zu begleiten, erreichen. Der Ansatz Förderkette wurde in fünf ausgewählten Brennpunktquartieren der Stadt München begonnen und dort teilweise umgesetzt. Sowohl bezogen auf die programmseitige Vervollständigung der Förderkette als auch mit dem Ziel der Systematisierung des Ansatzes fokussieren wir unser Engagement insbesondere auf die beiden Bildungsquartiere München-Milbertshofen und München-Neuaubing bevor wir weitere Förderketten in weiteren Münchner Bildungsquartieren aufbauen wollen.

Dazu suchen wir auch weiterhin starke Förderer und Partner, die diesen Ansatz mit uns gemeinsam gehen. KRÄFTE BÜNDELN

Die Projekte entlang der Förderkette- unterstützt und gefördert von der Stiftung Kick ins Leben

Bildung und Kompetenzförderung von der Vorschule bis zum Übergang ins Berufsleben

Vorschule

ekkikolino-skil

ekkikolino ist ein Angebot für Kindertage­seinrichtungen in Ergänzung des formalen Förder­­programms staatlicher Grundschulen „Vorkurs Deutsch“. ekkikolino findet in

Kleingruppen von bis zu 5 Kindern im Altern zwischen 4 und 6 Jahren statt und wird von qualifizierten Lehramtsstudierenden der LMU (überwiegend mit Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache/aus dem Kräftepool von ekkiko) in Zusammenarbeit mit Sporttrainern Münchener Sportvereine durchgeführt. In einem spielerisch-gestalterischen Rahmen werden Aufmerksamkeit, Wortschatz, die Freude am Geschichten erzählen und am Zuhören gefördert und mit Erfolgserlebnissen und Kompetenzerfahrungen verbunden. Durch Ergänzung und Einflechtung von Bewegung und Ballspielen lernen die Kinder ein bewegtes und freudvolles Lernen und Sprechen kennen. Zudem liegt hinter dem Einbezug der Sportaktivitäten auch die Absicht, die Kinder früh am sozialen Leben teilhaben zu lassen und ihre Integration zu fördern.

Grundschule

ellis-lmu

Das Projekt ELLiS steht für „Einfacher Lernen lernen in der Schule“ und ist ein Trainings­programm zur Förder­­ung der Lernkom­­pe­tenzen und des Lern­verhaltens (Lern­strategie) für

Schüler*innen von der 3. bis zur 7. Klasse.

Mentor*innen, die an der LMU München ausgebildet werden, arbeiten über ein Schuljahr in einer wöchentlichen Doppelstunde (z.B. in einer AG) intensiv mit den Kindern in Kleingruppen von je 4-6 Schüler*innen.
Das Projekt wurde von der LMU in Zusammenarbeit mit der Initiativgruppe e.V. und der Stiftung Kick ins Leben entwickelt und wird als Projekt innerhalb der Förderkette von der gleichnamigen Stiftung gefördert. Derzeit unterstützen wir über 100 Schulkinder in Schulen in den Quartieren Neu-Aubing und Milbertshofen.

mehr zum Projekt

ekkiko-IG

ekkiko ist die nahtlose Fortführung der Sprach­förderung in der Grundschule in den Schulferien. Diese Ferienlerncamps für Grundschulkinder – bieten in der Ferienzeit

ein abwechslungsreiches und spannendes (Lern-)Programm an. Das Projekt vermittelt Sprach- und Lesekompetenzen und möchte spielerisch der Entstehung von Leistungsungleichheiten entgegenwirken und die schulischen und außerschulischen Erfolgschancen der Kinder frühzeitig verbessern.

Ein Tandem aus Lehramtsanwärter*innen und Sporttrainer*innen begleiten eine Gruppe von ~ 35 Kindern durch die Lerncamp-Woche mit Lern- und Spiel/Sport-Einheiten.
Eingesetzte wissenschaftliche Tests belegen die Lernerfolge der Kinder bereits nach einer Woche. Für einen nachhaltigen Lernerfolg wird eine  2-3 malige Teilnahme im Jahr angestrebt.
Das Projekt wurde von der Initiativgruppe e.V. entwickelt, wird von der LMU evaluiert und so ständig weiterentwickelt. Die Ferienlerncamps werden innerhalb der Förderkette Kick ins Leben durch die gleichnamige Stiftung gefördert.

mehr zum Projekt

ekkiko-an-der-schule-IG

Mit ekkiko an der Schule erreichen wir Grundschüler*innen an der Grundschule Hansel­mann­straße /Milbertshofen auch während des Schul­jahres. Das formal als Mittags­betreuung…

…angebotene Format knüpft pädagogisch an das Format ekkiko in den Ferien an und fördert die Grundschüler im Bereich Sprache/Bildungssprache. Hausaufgabenhilfe (LernOase) sowie Vermittlung von Lernstrategien (ELLiS) sind weitere Bestandteile in der Betreuung. Alle drei Projekte arbeiten hier auch gut zusammen.
Im vergangenen Schuljahr hatte ekkiko an der Schule 25 begeisterte Grundschüler .
Das Projekt wird innerhalb der Förderkette Kick ins Leben von der gleichnamigen Stiftung gefördert und erhält auch von der Regierung Oberbayern und der Stadt München(Referat für Bildung und Sport) Fördergelder für die Mittagsbetreuung.

Sekundarstufe: Kompetenzen lernen, Berufsorientierung und -vorbereitung

foerderkette-qpz-kickfair

Querpass Zukunft ist ein Projekt von KICKFAIR e.V. und der Stiftung Kick ins Leben, das seit 2012 mit und an Münchner Schulen umge­setzt wird. Bei Querpass Zukunft werden Kinder,

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 10 und 20 Jahren in der Entdeckung, Entfaltung und Förderung von allgemeinen Handlungskompetenzen für ein selbstbestimmtes Leben unterstützt. Sie übernehmen dabei Verantwortung und gestalten ihre Schule, sowie ihr nahes Lebensumfeld aktiv mit.

2018 hat sich Querpass Zukunft an 7 Münchner Partnerschulen (Grund & Hauptschulen) verortet. Mit den Schulen gemeinsam entwickelt KICKFAIR ein lokal angepasstes „Querpass-Zukunft“ – Konzept, das langfristig angelegt ist, zu den lokalen Rahmenbedingungen passt und sich in das Profil mit Lehrplan integriert. Die prozessorientierte Umsetzung wird von KICKFAIR begleitet.

mehr zum Projekt

foerderkette-beo-plus-gesellschaft

beo+ ist ein umfassen­des Gesamtprojekt zur Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler, um gelingende Übergänge von der Schule in den Beruf zu fördern.

Stärken spielerisch kennenlernen und herausbilden, sie zu Kompetenzen werden lassen, Neigungen und Berufe kennenlernen, sie miteinander abgleichen und im Übergang Schule-Beruf einen verlässlichen Ansprechpartner haben – das alles ist BEO+ für Jugendliche.

– Reflexion der eigenen Stärken und Entwicklungspotenziale
– Erschließung verschiedener Berufsfelder durch Exkursionen
– Abgleich von Anforderungen im Beruf mit den Fähigkeiten und Neigungen der Jugendlichen
– Unterstützung in der 9. Klasse mittels individueller Berufs-Coachings, um den Bewerbungsprozess und die Übertrittphase erfolgreich zu meistern

Das Projekt findet im gebundenen Ganztag in den Mittelschulen an der Guardini- und an der Wiesentfelser Straße statt.
beo+ ist ein Projekt der Stiftung Gesellschaft macht Schule, Teil der Förderkette Kick ins Leben und gefördert durch die gleichnamige Stiftung.

mehr zum Projekt

foerderkette-beruf-skil-etc

Feste Bezugspersonen begleiten Mittelschul-Klassen 7 bis 9 auf ihrem Weg in die Aus­bildung. Auch die M-Klassen 8. bis 10. Jahrgangsstufe werden bei ihrer Ausbildungsplatzsuche

unterstützt. Die Berufswerkstatt hilft Schüler*innen bei ihrer Berufsorientierung mit Schwerpunkt Bewerbungen und Ausbildungsplatzsuche und/oder auf ihrem Weg in weiterführende Schulen.

Bewerbungsverfahren werden mit den Schüler*innen individuell eingeübt, so dass sie für ihre Vorstellungsgespräche gut vorbereitet sind.

Honorarkräfte und Ehrenamtliche Berufsunterstützer*innen aus verschiedenen Träger-Organisationen unterstützen hier gemeinsam und unter Anleitung/Koordination durch Frau Dr. Noémie Hermeking (Projektmanagement).

mehr zum Projekt

foerderkette-schuelerpower-skil

Schüler-Power unterstützt Mittelschüler*innen der 8. Jahrgangsstufe in der Persönlichkeits­entwicklung und der Berufsorientierung. Das Motto „Raus aus der Komfortzone“ steht über

den sieben zweitätigen Workshops von Freitagmittag bis Samstagabend.
Firmenbesuche, Berufserkundung, Erlebnispädagogik, Übungen und Spiele wechseln sich ab und fördern Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative der Jugendlichen, ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen steigen.

Das außerschulische Programm wirkt unter anderem, weil alle Schüler*innen freiwillig teilnehmen. In der 9. Jahrgangsstufe unterstützen ehrenamtliche Coaches auf dem Weg in die Ausbildung oder eine weiterführende Schule. Herausforderung, an ihrer Persönlichkeit und ihrem Selbstbewusstsein zu arbeiten.

mehr zum Projekt

analyse-etc

Schüler*innen, die ihre Stärken kennen, finden sich leichter zurecht!  Mit der Potenzialanalyse starten Mittelschüler*innen ab der 7. Klasse ihre Berufsorientierung…

…sie sollen mit diesem Format dazu angeregt werden, sich mit ihren Interessen und Neigungen bewusst auseinander zu setzen um diese für sich dann auch optimal für die verschiedenen beruflichen Perspektiven und Möglichkeiten, die sich ihnen anbieten, einschätzen zu können.

mehr zum Projekt

foerderkette-jobgate-skil

Die bildungsagentur GmbH ist ein Unternehmen der Stiftung Kick ins Leben und führt seit fast 10 Jahren erfolgreich die JobGate -eine Ausbildungs-Messe in München durch.

Die JobGate ist eine Recruiting-Börse für Ausbildung und Duales Studium. Auf der JobGate führen gut vorbereitete Schulabgänger*innen terminierte Kurzbewerbungsgespräche entsprechend ihren Ausbildungswünschen. So haben sie die Möglichkeit, in kurzer Zeit mehrere Firmen kennenzulernen und bei Personalverantwortlichen mit Motivation, Interesse und Persönlichkeit zu punkten. Die Gespräche dauern ca. 10 bis 20 Minuten und finden unvoreingenommen und auf Augenhöhe statt.
Vor der JobGate besuchen die Teams der bildungsagentur GmbH die Abschlussklassen in den Mittel-, Real- und Wirtschaftsschulen, sowie Fach- und Berufsoberschulen und Gymnasien. Die Teams stellen dort das Format der JobGate vor, informieren über die Unternehmen und Ausbildungsberufe bzw. dualen Studiengänge. Entsprechend der gewünschten Ausbildungen erhalten die Suchenden eine persönliche Terminliste für die verbindlichen Kurzbewerbungsgespräche.

Die Personalverantwortlichen der Firmen verlagern ihren Schreibtisch für einen Tag auf die JobGate und treffen an einem Vormittag eine Vielzahl interessierter und motivierter BewerberInnen. Seit Jahren rekrutieren die teilnehmenden Unternehmen viele (manche sogar alle) ihrer Auszubildenden und dual Studierenden über die JobGate.

mehr zur JobGate

Querschnittsaufgaben und übergeordnete Projekte entlang der Förderkette

foerderkette-lernoase-IG

LernOase, ein Lern- und Nachhilfeprojekt für Schüler*innen an ausgewählten Münchner Schulen, im Bildungsquartier Neuaubing/ Westkreuz sowie im eigenen Haus der

InitiativGruppe mit dem Ziel der ganzheitlichen Förderung von Chancengleichheit in der Bildung. Ein engagiertes Team aus jungen Studierenden und Berufstätigen bietet gezielte, einzeln abgestimmte Lernhilfen für alle Schularten ab der 3.Klasse bis zum Abitur an. Sie bietet Lernhilfe in 4-5er Gruppen mit Einzelbetreuung oder in Form von  Einzelunterricht. Auf (Abschluss-)Prüfungen, Schulaufgaben und Aufnahmeprüfungen in Deutsch, Mathe, Englisch und in verschiedenen Fächern, werden Schüler*innen von engagierten Lehrkräften vorbereitet. Die LernOase zeichnet sich im Gegensatz zu anderen Lernhilfen durch das Vorhandensein von Vorbildern und die Begleitung der Kinder und Jugendlichen nicht nur in schulbezogenen Themen aus.  Das Angebot wird kostenpflichtig zu sehr günstigen Stundensätzen bereitgestellt um Bildung für alle zugänglich zu machen.

Die LernOase ist ein Projekt der InitiativGruppe innerhalb der Förderkette Kick ins Leben, welches von der gleichnamigen Stiftung gefördert wird.

mehr zum Projekt

foerderkette-alte-schule-skil

Fast 100 % Erfolgsquote durch gezielte Vorbereitung auf die Schulabschlüsse von M-Zweigs-Klassen der Jahrgangsstufen 9 und 10 eine Gruppe von engagierten emeritierten

ehemaligen Gymnasial-Lehrer*innen und anderen Berufsgruppen haben sich zusammengeschlossen, um in einem „Rotations-Modell“ Schüler*innen in der Mittelschule Schleißheimerstrasse beim Lernen zu unterstützen.
So stellen sie sicher, dass die vereinbarten wöchentlichen Lerntermin 100 %ig eingehalten werden können.

Es geht dabei insbesondere darum, Schüler*innen gezielt dabei zu helfen, ihre persönlichen Schulziele gut zu erreichen.

foerderkette-familienteam-IG

Das Familienteam ist ein Querschnitts­angebot der Förderkette Kick ins Leben und im Stadtteil Neuaubing mit einem Familien­treff und vielen Angeboten für Eltern

wie z.B. Familienfrühstück; Mutter-Kind-Atelier; Deutsch für den Alltag präsent, bei denen Eltern Kontakte knüpfen, Fragen stellen und gegenseitig Informationen austauschen können.

Wir sind: in vielen Kulturen zu Hause, mehrsprachig (deutsch, türkisch, italienisch, französisch),  kultursensibel, qualifiziert, unabhängig für die Interessen der Familien und heißen Eltern aus dem Quartier bei uns herzlich Willkommen.

Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es das Familienteam auch in Milbertshofen.

Mit wem wir zusammenarbeiten – unsere Förderketten-Partner in München

Im Sinne eines breiten Ansatzes wird die Förderkette Kick ins Leben und die darin enthaltenen Projekte von der Stiftung gemeinsam mit lokalen Akteuren getragen.
Entscheidungen werden partizipativ in einer Steuerungsgruppe besprochen und getroffen. Dieser Kerngruppe gehören aktuell folgende Kooperationspartner an:

logo-foerderketten-partner-gesellschaft-macht-schule
logo-foerderketten-partne-kickfair
logo-foerderketten-partner-initativegruppe-ig
foerderketten-partner-lmu
jobgate
partner-etc-logo