Berufswerkstatt

Konzept:
„Berufliche Orientierung“ für SchülerInnen aus den Jahrgängen 7, 8 und 9 an der MIttelschule Schleißheimer Straße.
Regelmäßige Unterstützung der
SchülerInnen bei ihrer Berufsfindung.
Gleichzeitig wird dabei eine enge Zusammenarbeit zwischen den Berufsunterstützern und weiteren an der Schule bestehenden Angeboten angestrebt um für die Schule eine bessere Übersichtlichkeit der dort stattfindenden Angebote zu schaffen.

Projekt-Partner

Das Projekt wurde im SJ 2018/19 gemeinsam von der Stiftung Kick ins Leben mit dem Verein für Stadtteilarbeit , JADE und dem EuroTrainingsCentre e.V.durchgeführt.
Für das SJ 2019/20 ist die Zusammenarbeit aus 3 Organisationen beschlossen.

Projekt-Inhalte
Ein Berufsunterstützer ist zentraler Ansprechpartner/in für eine Klasse und unterstützt bei der Erarbeitung des individuellen Berufswahlprozesses und bespricht relevante Kernkompetenzen und Voraussetzungen für die Arbeits-/ Berufswelt.
Die Jugendlichen bekommen so eine realistische Wahrnehmung und Einschätzung der eigenen Interessen und Fähigkeiten und entwickeln diese in Einklang mit einer beruflichen und/oder schulischen Perspektive. Gemeinsam suchen die Berufsunterstützer mit den SchülerInnen z.B. nach Praktika- und Ausbildungsplätzen und helfen bei den Bewerbungsunterlagen.

Projekt-Koordinatorin und Ansprechpartnerin im Projekt
Frau Dr. Noémie Hermeking leitet und koordiniert das Gemeinschaftsprojekt und ist für alle Fragen die erste Ansprechpartnerin.

Wir suchen auch regelmäßig ehrenamtliche BerufsunterstützerInnen und freuen uns über Ihre Bewerbung an Frau Dr. Noémie Hermeiking

Die BerufsunterstützerInnen

  • verpflichten sich für 1 Schuljahr (1 x pro Woche 4 h)
  • orientieren die SchülerInnen in ihrer Berufswahl
  • unterstützen Lehrkräfte und Eltern die Jugendlichen in ihrem Berufswahlprozess zu begleiten
  • geben konkrete Unterstützung bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen
  • bekommen entsprechende Unterstützung und Einweisung von uns (train the trainer) und werden auf eine einheitliche Form von Bewerbungsunterlagen vorbereitet
  • benötigen ein Führungszeugnis
  • treten nicht in Konkurrenz mit den anderen Akteuren an der MS SHS, sondern verfolgen das Ziel einer partnerschaftlichen Kooperation/ Zusammenarbeit
  • nehmen in Abspsrache regelmäßig an Treffen der AG Berufswerkstatt teil.